Ein oft diskutiertes Thema unter Vanlifer ist die Toilette. Braucht es wirklich eine Toilette im Van? Die Meinungen zu dieser Frage könnten nicht unterschiedlicher sein. Wir gehen genauer darauf ein und durchleuchten diese wichtige Frage in der Beitragsserie über Toiletten im Camper Van.

Vielen Dank an @timonspumba für das Bild der Trockentrenntoilette im VW T3!

Toilette im Camper Van – Die große Beitragsserie

Der Gang zum stillen Örtchen gehört zum Leben eines jeden Menschen. Egal ob arm oder reich, das kleine und große Geschäft ist Bestandteil des Alltags und oftmals ein Tabu Thema. Dennoch müssen wir alle täglich mehrmals auf die Toilette. Diese Thematik wird häufig automatisch mit Gestank, Bakterien und gerade in der Welt des Vanlifes ebenfalls mit Chemie in Verbindung gebracht. Überdies hinaus bedeutet eine Toilette im Van vor allem eines: Komfort! Was spricht dafür und was dagegen? Welche Möglichkeiten gibt es im Van? Und wann macht ein Klo im mobilen Heim wirklich Sinn? In dieser Beitragsserie beantworten wir alle Fragen zu diesem Thema und helfen eine Entscheidung zu treffen. Im ersten Teil geht es ganz um die grundsätzliche Frage: Braucht es eine Toilette im Camper Van?

Darum braucht es keine Toilette im Van

Ein Fahrzeug bietet wenige Quadratmeter, auf denen alles unterkommen muss. Es ist also wichtig zu wissen, wie die persönlichen Bedürfnisse in einem mobilen Zuhause aussehen:

  • Toiletten sind weit verbreitet: Ein Klo zu finden ist nicht so schwierig. Hauptsächlich in Zentraleuropa gibt es sie überall. Oftmals sind öffentliche WC’s auf Raststätten, Campingplätzen, an Bahnhöfen, in Restaurants oder in Park Anlagen anzutreffen. Eine Liste an möglichen öffentlichen Toiletten sind im Teil 2 dieser Beitragsserie zu finden.
  • Wie die Pfadfinder: Wer häufig in der Natur unterwegs ist, der braucht nicht dringend eine eigene Pinkelbude. Ein kleiner Faltspaten reicht schon aus. Damit wird eine ruhige Ecke gesucht, ein kleines Loch gegraben, das große Geschäft erledigt und danach das Loch wieder zu geschüttet. Alles in allem eine sehr schnelle und einfache Angelegenheit. Das Toilettenpapier gehört allerdings nicht in dieses Loch! Obwohl sich WC Papier schnell zersetzt, ist es oftmals nicht frei von Chemikalien. Diese gehören definitiv nicht in die Natur. Weitere Informationen zu diesem Thema haben wir im Teil 3 dieser Beitragsserie zusammengefasst.
  • Platz ist Mangelware: In einem Van ist das Platzangebot beschränkt. Der vorhanden Raum wird für die wirklich wichtigen Dinge im Leben, wie Nahrungsmittel oder Kleidung gebraucht. Folglich stellt sich die Frage, ob sich ein wenig genutztes Klo im Camper Van bewährt?
  • Ohne Klo im Van erleichtern: Kein Witz! Ist der Drang zum Klo dringend, ist es möglich sich seinen Absonderungen im Camper Van zu entledigen. Es existieren extra Pinkelflaschen für den Mann, so wie auch für die Frau. Im Notfall funktioniert auch eine genügend große Schale oder ein Eimer. Ebenso ist es möglich, sich  direkt in einen Abfallsack zu erleichtern. Zugegeben, das ist nicht gerade bequem oder angenehm. Aber in dringenden Fällen durchaus eine Lösung. Eine Liste mit vielen möglichen Notfall Toiletten sind in Teil 4 dieser Beitragsserie vermerkt.
  • Mangelnde Privatsphäre: Vor jemandem anderen auf die Toilette zu gehen, ist für viele ein Albtraum. Oftmals sind die entstehenden Geräusche ein großen Problem dabei. Doch in einem Van geht es häufig nicht anders. Vielfach reicht der Platz nur für ein kleines Notfall-Klo. Deshalb ist der Gang in die Natur definitiv eine Lösung mit mehr Privatsphäre.
  • Scheisse stinkt: Dies hängt sehr von der Ernährung ab und ist oftmals nicht so intensiv, wie befürchtet. Um  die Geruchsentwicklung in Grenzen zu halten, ist zudem die richtige Handhabung der verschiedenen Toiletten wichtig. Dennoch kann es vorkommen, dass Gerüche entstehen. Und möchte man diese wirklich in einem mobilen, kleinen Zuhause?
  • Entsorgung: Werden Fäkalien im Fahrzeug gesammelt, dann müssen diese nach geraumer Zeit wieder entsorgt werden. Abhängig von der Art der Toilette, gestaltet sich das etwas einfacher oder schwieriger. Es gehört sich nicht, volle Chemietoiletten in der Natur zu entleeren. Kompost oder Trockentrenntoilette wären für die Natur eher unproblematisch. Dennoch ist eine Entsorgung in der Natur meistens verboten und nicht anzuraten!

Was spricht für eine Toilette im Fahrzeug?

So viele Argumente sprechen gegen eine Toilette im Van. Allerdings ist das nur eine Seite der Thematik. Beispielsweise gibt es viele Personen, welche nicht ohne Klo im Fahrzeug reisen möchten. Für ein stilles Örtchen im Camper Van sprechen ebenfalls einige Punkte:

  • Schlechtes Wetter: Leider besteht eine Reise nicht nur aus strahlendem blauen Himmel und Sonnenschein. Teilweise erstreckt sich das schlechte Wetter über Tage oder Wochen. Wenn es draußen nass, feucht und kalt ist, entwickelt sich das Innere eines Fahrzeuges zum bevorzugten Platz im Camper Van. Während Sturm und Regen in der Natur auf die Toilette zu gehen, ist nicht besonders spaßig und hauptsächlich für die hart gesottenen Vanlifer.
  • Der nächtliche Gang nach draußen: Alle liegen unter der Bettdecke und die Blase drückt. Nachts nochmals nach draußen zu müssen, ist nicht immer angenehm. Ferner ist der nächtliche Gang zur Außen Toilette mit mehr Aufwand verbunden. Abhängig vom Stellplatz, eventuell sogar gefährlich. Um in Dunkeln nicht zu stürzen, ist es ratsam immer eine Taschenlampe mitzunehmen.
  • Komfort und Wohlbefinden: Ein äußerst wichtiger Punkt! Eine Toilette im Van kann für sehr viel Komfort sorgen. Bekanntlich ist das richtige Mass an Behaglichkeit besonders entscheidend für das eigene Wohlbefinden. Um die Zeit im Van zu genießen, ist es ratsam, sich voll umfänglich wohl zu fühlen!
  • Stellplatz in Stadt Nähe: Einige Vanlife Anhänger stehen gerne nahe einer Stadt. Dennoch besteht nicht immer die Möglichkeit neben oder in der Nähe einer Toilette zu parken. Das Geschäft in der nächsten dunklen Gasse zu erledigen, ist weder anständig und noch besonders angenehm.
  • Der Klogang bei Krankheit: Ganz egal ob nur ein leichter Schnupfen oder die Grippe. Wer sich was eingefangen hat und bettlägerig ist,  möchte nicht unbedingt aus dem Van, um auf Toilette zu gehen.
  • Wintercamping: Viele Vanlifer suchen die Sonne. Dennoch gibt es Menschen, welche den Schnee mit ihrem mobilen Zuhause bevorzugen! Im Winter bei Minustemperaturen das Geschäft im Freien zu erledigen, kann ganz schön hart sein und jeden extremen Camping Begeisterten an die Grenzen bringen.
  • Flexibilität: Eine Toilette im Van bietet mehr Möglichkeiten. Ein Klo im Camper Van ermöglicht eine zusätzliche Freiheit überall zu stehen und flexibler den nächsten Stellplatz zu suchen..

Wer braucht also wirklich eine Toilette im Van?

Diese Frage können wir nicht allgemeingültig beantworten. Dennoch gibt es Situationen, in denen es sich lohnt über einer eine Toilette im Van nachzudenken. Dies hängt stark davon ab, für was der Camper Van hauptsächlich verwendet wird:

  • Der regelmäßige Stadtgänger: Wird das mobile Zuhause häufig in der Stadt genutzt, ist es ratsam, sich über eine Toilettenmöglichkeit im Fahrzeug Gedanken zu machen. Eine Stadt bietet viele öffentliche Toiletten, dennoch ist es nicht immer möglich in deren Nähe zu parken.
  • Dauerhaft im Van: Vermehrt genießen Menschen den Vorteile des Lebens in einem Camper Van. Für Dauercamper macht es durchaus Sinn, eine Toilette im Camper Van zu installieren. Ferner ist es vorab nicht möglich zu planen, was das Leben alles mit sich bringt. Wie erwähnt ist, eine unverhoffte Krankheit oder anhaltendes schlechtes Wetter ein guter Grund für eine Toilette im mobilen Zuhause.
  • Der extreme Wintercamper: Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt wird das Geschäft in der Natur zu einer Herausforderung. Bei -10° C oder -20° C den Hintern zu entblößen, ist nicht für jedermann(-frau) eine angenehme Erfahrung

Fazit

Eine Toilette im Camper Van ist nicht für jeden Reisenden eine Notwendigkeit. Dennoch gibt es einige Sitationen, in denen es ratsam ist, ein Klo im mobilen Zuhause mitzuführen. Überdies hinaus ist diese Entscheidung sehr individuell und anhand der obigen Pros und Kontras an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Wie die Entscheidung schlussendlich ausfällt, ist individuell zu beantworten!

Wie sehen deine Bedürfnisse aus? Bist du mit oder ohne Toilette unterwegs?

In Teil 2 dieser Beitragsserie befassen wir uns mit dem Thema öffentliche Toiletten. Viele Vanlifer verzichten auf eine Pinkelbude im Fahrzeug, weil sie immer irgendwo eine Möglichkeit finden. Wir haben eine lange Liste erstellt, mit allen Orten, wo öffentliche Toilette zu finden sind.